19.03.2023 – 35 Dollar oder mehr Pornografie?

Durchschnittlicher stündlicher Verkehr pro Tag auf diesem Blog im März. Zwischen 22 und 4 Uhr nächtliche Ruhe im Blog-Karton, dann bis 10 Uhr Anstieg, 15 Uhr Peak. Werbewirksam entscheidend wären die hellblauen Balken, sogenannte Pageimpressions. Das sind die Klicks, die jede Besucherin (sogenannte Visits) pro Besuch hinterlässt, wenn also beispielsweise Bilder angeklickt werden. Der Blog hat ca. 25.000 Besucher*innen jeden Monat, die bis zu 70.000 Pageimpressions hinterlassen. Das ist für eine Seite, für die ich keinerlei Werbung betreibe, recht ordentlich. Also sollte ich einigermaßen sauber arbeiten, auch wenn ich dafür keinen Cent kriege. Meine Währung sind die Klicks, zumindest auf dieser Ebene bin ich im Zeitalter der digital natives angekommen.

Wollte ich Cents, also Werbung schalten, würde ich pro Monat Stand jetzt dafür zwischen 30 und 40 Dollars kriegen. Ab wann also wäre ich käuflich, würde Werbung schalten? Natürlich nur sozialökologisch vertretbare, mit Ethiksiegel und so Zeug, großes Ehrenwort! Ab dem 10fachen? 100fachen? 3000 Dollar im Monat, whow. Da kann ich nur sagen: Und führe uns nicht in Versuchung. Und bin froh darüber, dass die Hürden dafür zu hoch wären. Als Erstes müsste ich virale Werbung betreiben, in den sozialen Netzwerken präsent sein, den Content neu ausrichten und in der realen Welt präsenter werden. Content neu… hm.

Was immer geht, ist Pornografie, das erzielt Klicks ohne Ende, wird aber mit Ethiksiegel nicht zu vereinbaren sein, und ist in der Praxis eher schwierig zu gestalten. Explizite aber unpornografische literarische, noch dazu feministische Geschichten wie in „Delta der Venus“ von Anaïs Nin würden heutzutage vermutlich keine Klickrekorde erzielen. Also Widersprüche, Arbeit ohne Ende.

Wir lassen es vorerst beim Zustand wie besehen. Sollten Sie, liebe Leserinnen aber in Zukunft hier mehr explizites lesen, wissen Sie: Er kann dem Lockruf des Geldes nicht widerstehen. Allein die Verwendung des Begriffes Pornografie ist vermutlich Trigger genug für höhere Klickzahlen. Würde ich das darüber hinaus als „Tag“ für diesen Blog einpflegen, wäre hier der Teufel respektive die Teufelin los. Mit Tags werden Webseiten-Inhalte und Themen kategorisiert, um Konsument*innen die Suche und Orientierung zu erleichtern, wobei eine Spezifizierung hilfreich ist. Also z. B.: Pornografie, Erotik, Sadomasochismus, Unterwerfung, Dominanz ….

Für Schreibende, Kulturproduzent*innen allgemein, gibt es kaum eine höhere Lust und Erfüllung als damit Geld zu verdienen. Jenseits von bürgerlicher Erwerbsarbeit in das Reich der grenzenlosen, selbstgeschaffenen Freiheit einzutreten, ist sowieso schon Verheißung genug und dann dafür noch Kohle? Whow!

Weshalb nehmen wohl Hunderttausende für diese Utopie Entbehrung und Armut in Kauf, nur um in dieser Branche zu arbeiten? In keiner Branche ist der Durchschnittsverdienst so niedrig und die Altersarmut so hoch wie im Kultursektor. Natürlich sind da viele, die zu faul für die Fron der bürgerlichen Erwerbsarbeit sind, wer wollte es ihnen verdenken. Aber da sind ganz viele Überzeugungstäter dabei, die sich hier neben dem Geld nach der Aufmerksamkeit, Anerkennung und Liebe sehnen, die ihnen im Alltag des Kapitalismus verwehrt bleibt.

Ich bin vorerst dankbar dafür, dass der Blog überhaut noch online ist, nachdem er vor ein paar Monaten mal final abgekackt war, weil ich noch nicht mal Lust für notwendige Software-Updates hatte. Ohne meinen Mediamaster Achim wäre der Blog im Daten-Nirwana verschwunden und das, obwohl wir in einigen gesellschaftlichen Fragen eher gegensätzlicher Meinung sind. Was die mildeste Formulierung ist, die mir dazu einfällt. Da lautet die gegenseitige Zuschreibung schon mal: Alles Quatsch, was Du da von Dir gibst. Trotzdem war die Einstellung des Mediamasters: „Es ist zwar quätscher als Quatsch, was Du da erzählst, trotzdem werde ich alles versuchen, damit Du deinen Quatsch weiter öffentlich machen kannst.“

Chapeau. Das ist die Essenz von Aufklärung und nichts brauchen wir zur Zeit notwendiger als das.

9 thoughts on “19.03.2023 – 35 Dollar oder mehr Pornografie?

  1. cbd shop

    Hey would you mind stating which blog platform you’re using? I’m planning to start my own blog soon but I’m having a difficult time selecting between BlogEngine/Wordpress/B2evolution and Drupal. The reason I ask is because your layout seems different then most blogs and I’m looking for something unique. P.S Apologies for getting off-topic but I had to ask!

  2. news

    I was just searching for this information for a while. After 6 hours of continuous Googleing, at last I got it in your web site. I wonder what’s the lack of Google strategy that don’t rank this type of informative web sites in top of the list. Normally the top websites are full of garbage.

  3. tlover tonet

    I have been exploring for a little bit for any high quality articles or blog posts on this sort of house . Exploring in Yahoo I at last stumbled upon this web site. Reading this info So i am glad to show that I’ve an incredibly just right uncanny feeling I came upon just what I needed. I most unquestionably will make certain to don¦t omit this website and provides it a look on a constant basis.

  4. Sucking

    Hi, i think that i saw you visited mmy web site soo i gott here
    to return the desire?.I aam tryiung to fnd issues to improe mmy
    website!I guess itts adequate to use somje of your
    concepts!!

  5. https://ai-generated-porn.com/pics-sinhalese-girl-voice-xxx

    First off I would likje to say terrific blog!
    I had a quick question which I’d like to ask if you don’t mind.

    I wass curious too fibd out howw you centerr ourself annd clear yolur ead before writing.
    I havve had difficulty clearing mmy thoughts iin geyting my thouggts
    out. I truly doo taje pleasure inn writing but it just seems likle the firfst 10 to 15 minutes are lost just trying tto fgure
    out howw tto begin. Any sugggestions or hints? Appreciate it!

  6. governing

    It iѕ appropriate time to make some plans for tһe fսture and it is time t᧐ be happy.
    I’ve reаd this puƅlish and if I may I wish to counsel you few attention-ɡrаbbіng issues or tips.
    Maybe you can write next artiϲles referring to this article.
    I wish to read more issues aboᥙt it!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert