01.05.2024 – Der 1. Mai

  1. Mai, morgens :

Mein Frühstücks-Ei

am 1. Mai.

In unserer WG gibt es keine Eierbecher, ein Schnapsglas tut es auch. Wenigstens hier sind Griechenland und die Türkei friedlich vereint. Ich beschließe ein Experiment: Ich werde den Tag über verteilt und spontan Impressionen eines 1. Mai in Berlin hier im Blog veröffentlichen . Das Verfahren entspricht eher den sozialen Medien als einem Blog, der ja mehr der Reflexion verpflichtet sein sollte als medialem Dauerfeuer. Aber warum nicht mal was ausprobieren? Kost ja nix. Und nun rein ins Getümmel….

Gegen 10 Uhr. DGB Demo, Karl Marx Allee
Ich bin im Anarcho-Block
Tax the rich . T-Shirt,gute Tarnung, um überall Fotos zu machen. Dass die Fotografin nicht auf meine sehr undynamische Haltung geachtet hat, nehme ich übel. Langsam wird’s voll….
Mittags. Karl Marx Allee wegen Demo abgesperrt. Ein Gefühl von Freiheit, da mit dem Klappi lang zu cruisen. Atmosphären atmen, die es sonst nicht gibt…
In der Nacht haben hier ein Dutzend Amazon Transporter gebrannt. In Kreuzberg ist das Volkssport, SUVs abzufackeln. Der bei mir umme Ecke riecht noch, obwohl das Tage her ist.
Gegen 15 Uhr, Mariannenplatz.

Das sind die Mädels von techworkersberlin https://techworkersberlin.com/join , die ich hiermit ganz herzlich grüße. Wir kamen ins Gespräch, weil ich das Angebot an ihrem Stand am beeindruckendsten fand und sie mich Glauben ließen, das sei so beabsichtigt.

Ihr Material war noch nicht da. Es geht um organizing, die Organisation und Gründung von Betriebsräten in Tech-Unternehmen, aber auch Läden wie Lieferando etc… Wo viele junge Leute arbeiten, denen eine kollektive Interessenvertretung fremd ist. Ich hab ihnen versprochen, die Begegnung online zu stellen und für techworkers zu werben. Solange ich noch nüchtern bin. Den Blog fanden sie cool, ich sie auch. Puuh, geschafft. Jetzt bin ich am Rio Reiser Platz, hier kreisen die Hubschrauber und von allen Ecken klingt tatütata. Berlin 1. Mai. Aber ich fürchte, heuer wird er wieder härter…

Gen Abend. Südstern, Kreuzberg, Abmarsch des Schwarzen Block nach Neukölln, wo jede Menge antisemitische Kumpane warten. Das Wort Genosse verbietet sich von selbst…

Ab jetzt eskaliert es. Ab nach Hause, wo wir vor dem Hades noch einen Absacker nehmen werden.

1 thought on “01.05.2024 – Der 1. Mai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert