18.02.2021 – 100 Tipps für Gesundheit und Geldbörse


Urea ist nichts weiter als Harnstoff, mit medizinischer Wirkung. Gibt’s für 2 Euro fummsich im 250 ml Gebinde garantiert vegan im Drogeriemarkt Ihrer Wahl außer Rossmann und wirkt gegen unspezifische winterliche Hautreizungen und Entzündungen als Folge trockener Luft und Sonnenmangel besser als alle teuren Kosmetikprodukte oder Apothekencremes, bei denen die Werbung als Kostentreiber dient. Sobald’s juckt, spröde und rot wird, paar Tage drauf, zieht schnell ein und gut ist. Ich muss nicht alles selber machen und Harnstoff schon gar nicht. Sie können sich natürlich im Rahmen der Behandlung mit Eigenurin, was eine Zeitlang mal sehr in Mode war, auch in der Direktanwendung selbst verarzten, aber da sind die Leserinnen eindeutig im Nachteil, und selbst mir fällt die Behandlung am Schulterblatt auf dem direkten Weg schwer. Ich überlege, von diesem procedere ein Youtube Video zu erstellen und halte Sie auf dem Laufenden.
Von der Gesundheit zur Börse, was eng zusammenhängt. Sollten Sie Anfang Dezember meine Kaufempfehlungen umgesetzt haben, was AstraZeneca, Biontech, Moderna und den ETF Ökoworld RocknRoll angeht, ist die Bilanz nach nicht einmal drei Monaten so: Biontech und AstraZeneca auf gleichem Level, Moderna plus 45 Prozent, Ökoworld plus 12 Prozent. Keine schlechte Bilanz angesichts wachsender Negativzinsen auf Giro, Tagesgeld etc Konten.
Wenn Sie Ihr Geld, so Sie welches haben, 5 Jahre auf einem Tagesgeld Konto verschimmeln lassen, sind sie demnächst bei 2 Prozent Realverlust. Dazu kommt die anziehende Inflation. Da sollten Sie sich schon fragen, wenn Sie derartig strategisch vorgehen, ob Sie die eine Hälfte Ihrer Kohle nicht lieber versaufen, verkoksen und auf den Kopf hauen und die andere Hälfte einfach sinnlos verprassen.
Die „Sorgen“ haben 40 Prozent der Bevölkerung nicht, die haben entweder Schulden, gar nichts oder so wenig Rücklagen, dass sie selbst eine Notstrecke von ein paar Wochen nicht überbrücken können. Die Politik richtet sich allerdings konsequent, nein, nicht an den restlichen 60 Prozent, da wär sie ja blöd, nein, sie richtet sich konsequent an den 10 bis 20 Prozent aus, die wohlhabend bis reich sind, Geld anlegen können.
Und den Ton bestimmen, das heißt, via Bewusstseinsindustrie dem Mob klar machen, was er zu denken hat.
Sehr schön auch folgender Tipp, der für viel Gesprächsstoff in nächster Zeit sorgen wird. Wenn Sie wissen wollen, was Ihre Immobilie wert ist oder die Ihres Ex-Mannes oder Ihrer Erbtante oder von wem auch immer, hier klicken , Adresse eingeben und Freude aufkommen lassen.
Viel Freude dabei, liebe Leserinnen. Und nur kein Neid. Es ist alles gut so, wie es ist. Nur nicht dran rütteln.
Seien Sie Sie auch nächstes Mal wieder dabei, wenn es heißt: 100 Tipps für Gesundheit und Geldbörse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.