24.06.2021 – Börsentipps


Porto, Panoramaaufnahme.
Rabelos, mit denen der Wein vom Douro in die Weinkeller von Villa Nova da Gaia transportiert wurde, wo er zum Port wird, dem Edelsten, was Trauben widerfahren kann. Sollten Sie meinen etwas länger zurückliegenden Börsenhinweis in Sachen Astrazeneca, Biontech und Moderna in Kauf-Praxis umgesetzt und gerade Gewinne realisiert haben, gönnen Sie sich davon ruhig ein Fläschen Vintage Port. Etwas für besondere Anlässe.
Gewinne in den letzten 6 Monaten: Biontech plus 166 %, Moderna 93 %, Astrazeneca plus 18 %. Biontech wird, da es bereits andere mRNA Anwendungen, unter anderem gegen Krebs, in der Pipeline haben soll, von Börsenfachleuten als das neue Apple gepriesen (Kursentwicklung in den letzten fünf Jahren: Plus 430 Prozent).
Sehe ich da die Dollarzeichen in Ihren Augen, weil Sie was fürs Alter anlegen wollen? Um später noch mit der Rente Ihre Miete bezahlen zu können? Dann drück ich Ihnen die Daumen beim Zocken, auf dass es Biontech mit anderen Anwendungen nicht so ergehe wie Curevac, die auf unmodifizierte mRNA gesetzt und damit verloren haben, dass Sie eine Ahnung vom Geschäftsmodell mRNA haben, wissen, wie die Firmen intern aufgestellt und verschuldet sind und dass Sie keine Skrupel beim Zocken haben. Die Börsengewinne des Einen sind immer das Blut der Anderen. Bei Biontech nicht so offensichtlich und direkt vermittelt wie z. B. bei Bayer oder Rohstoffkonzernen, aber am Ende läuft es immer darauf hinaus.
Aber was soll ich denn fürs Alter anlegen, sagen Sie jetzt? Und Sie haben gerade eine größere Summe geerbt, sind jetzt 56 und möchte die gut anlegen, um endlich mit 63 in Rente gehen zu können, weil Sie die Kackfressen von Chef und Kolleginnen nicht mehr ertragen. Der Dax z. B. hat in den letzten fünf Jahren um 60 Prozent zugelegt, so viel Rendite wie ein DAX ETF gibt Ihr Festgeld, Riester Rente, Lebensversicherung nicht her. Aktien, die einzig wahre Anlage-Möglichkeit, davon reden doch alle im Moment.
Wohl wahr.
Hinwiederum: Hätten Sie 2000 in den Dax investiert, wäre eine entsprechende Anlage 7 Jahre später, zum unterstellten Renteneintritt siehe oben, halbiert gewesen, und hätte weitere 5 Jahre gebraucht, um bei plus minus Null zu landen. Zwischendurch war nämlich die Dotcom Blase geplatzt, die damalige Entsprechung zu mRNA, und der Nine-Eleven passiert. Und was meinen Sie, was mit Ihrer Anlage passiert, wenn irgendein Terrorist Manhattan mit einer Mini-Atombombe in Schutt und Asche legt. Dagegen ist 9/11 ein laues Lüftchen.
Also hören Sie nicht auf das Geschwätz von vermeintlichen Experten, Wichtigtuern und Blogschreiberlingen. Zocken Sie lieber auf der Pferderennbahn, da sind Sie wenigstens an der frischen Luft.
Und setzen Sie sich lieber politisch dafür ein, dass der Wohnungsmarkt endlich reguliert wird, damit die Mieten in Ballungsräumen in den nächsten Jahren nicht noch weiter explodieren. Sonst reicht Ihre Rente nämlich nicht fürs Wohnen. Geht schneller als Sie denken …
In der Hoffnung, Ihnen nicht den Tag vermiest zu haben, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen
Ihr Börsenexperte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.