01.11.2021 – Über explodierende Impfquoten, Idiotie, Niedertracht und Verblödung


Die Kunst ist oft schön anzuschaun. Das Leben in Seuchenzeiten hingegen erinnert an den November: Trist und trostlos, mit der Aussicht auf Verschlimmerung.
Ursache für einen schweren Corona-Ausbruch in einem Altenheim mit acht gestorbenen Bewohnern in Schorfheide: Nur 50 Prozent der Mitarbeiterinnen geimpft. Wären Angehörige von mir unter den Toten oder Erkrankten würde ich sowohl die Mitarbeiterinnen als auch die Verantwortlichen im Heim und des Trägers verklagen. Die Tatsache, dass hier kein 2 G Standard beim Pflegepersonal verpflichtend war und ist, erfüllt den Straftatbestand der fahrlässigen Körperverletzung mit Todesfolge. Auch wenn es nur bedingter Vorsatz und der individuelle Tatanteil nur schwer festzustellen ist, reichen die Paragrafen 223 StGB ff. hier allemal für eine Verurteilung. Allgemeine Idiotie, Niedertracht und Verblödung nehmen derartige Ausmaße an, dass hier nur Druck, Zwang und Strafverfolgung helfen.
Die Untersuchungen, nach denen Druck bei Impfunwilligen eher kontraproduktiv wirken würde, sind in ihrem Fazit, mit Verlaub, Blödsinn. Es ist eine Frage des Druckausmaßes. Wenn in allen Teilöffentlichkeiten vom Supermarkt über ÖPNV bis Kulturveranstaltungen grundsätzlich 2 G gilt, und natürlich auch am Arbeitsplatz, ansonsten erfolgt unbezahlte Freistellung von der Arbeit, „explodieren“ die Impfquoten selbstverständlich. Wer kann sich seine Renitenz und Wichtigtuerei schon ohne Kohle leisten.
Nächste Konsequenz: Impfpflicht für alle, mit extrem hohem Ordnungsgeld bei Verweigerung. Das dient auch als Masterfolie für die nächste Pandemie, die bereits jetzt ante portas ist. Das letzte Mittel von Druck zum Erhalt der Zivilgesellschaft ist das Strafrecht. Das ist natürlich einerseits das auch letzte Mittel der Klassengesellschaft, um ihren Erhalt zu sichern, aber andererseits der am meisten von Ideologie befreite – bei „uns“ zumindest ziemlich unbestechliche – gesellschaftliche Sektor, der für Vernunftbasierte Gerechtigkeit sorgen kann.
Bei der Gesundheit als anderem Beispiel haben Sie von vorneherein gleich die Arschkarte gezogen, wenn Sie arm sind. Das ist der offensichtliche und blutige Ausdruck von Klassengesellschaft.
Also Druck auf die Idioten, bis sie quietschen.
Diese Impfverweigernden sind aber auch oft arme Würste, was Habitus, Gestus, Weltläufigkeit, Stil und Niveau angeht. Hors de question.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.