15.07.2022 – Dolchstoß-Legende


Steingarten. Ökologisches Desaster? Kommt drauf an. Der muss nicht gegossen werden und bei dem sich abzeichnenden katastrophalen Wassermangel ist die Ökobilanz dieser Vorgarten-Spießerhölle nicht mehr ganz so katastrophal. Ist alles eine Frage des Blickwinkels.
Blickwinkeln wir mal in Richtung Krieg. Wenn der Russe, fies wie er von Russennatur aus ist, uns den Gashahn nicht wieder aufdreht oder, wahrscheinlicher, den Stoff, der den Laden hier am Laufen hält, nur schubweise rausrückt, ist die Kacke am dampfen. Wenn der hiesige Mob dann als Folge von Rezession arbeitslos wird, im Winter die Bude nicht mehr warm kriegt oder gar der Malle-Urlaub ins Wasser respektive Kerosin fällt, dürfte die Pro-Krieg-Stimmung an der Heimatfront ganz schnell bröckeln. Fies wie der Mob von Natur aus ist, wird er sich ganz schnell auf der Straße zusammenrotten. Das hat der Mob als Coronaschwurbler gelernt, sich der Mittel des bürgerlichen Protestes zu bedienen. Ich sehe sie schon vor mir, die Schilder:“Olaf, gib uns unsere Jobs wieder, sonst machen wir hier alles nieder.“ Oder: „Wir wollen Gas!“
Spätestens dann ist der Ukrainekrieg beendet. Die Regierungsamtlichen Erklärungen sehen dann so aus: „Um dem heldenhaften ukrainischen Volk weitere Opfer zu ersparen, die Weltwirtschaft nicht in einen Abgrund zu stürzen und die Einwohner*innen der EU nicht weiteren unzumutbaren Belastungen auszusetzen, unterstützen wir die Bemühungen für einen Waffenstillstand in der Ukraine im Interesse aller Beteiligten.“
Daraus kann eine weitere Dolchstoß-Legende entstehen: Ukraine- im Felde unbesiegt.
Mit Konsequenzen, die noch garnicht absehbar sind. Zumindest von mir nicht.
Also hoffen wir darauf, dass der Russe bald wieder Gas gibt. Unberechenbar ist er ja, der Russe, von Natur aus. Dann brummt die Wirtschaft weiter, wir haben wenigstens 19 Grad in den Amtsstuben und der Krieg kann weitergehen.
Damit sind wir am Ende unserer Seminarreihe „Alles eine Frage des Blickwinkels oder: Wie erweitern wir unseren Fokus?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.