11.11.2017 – Was mache ich mit meinem Zipfelmännchen?

zipfelmännchen
Die stehen bei mir rum und warten darauf, dass mir was Witziges dazu einfällt. Wer es noch nicht mitgekriegt hat: Das sind Zipfelmännchen der Firma Penny und die haben Shitstorms allenthalben ausgelöst. Von wegen Untergang des Abendlandes usw. Siehe hier zum Beispiel
Bemerkenswert unter anderem, wie viele Wutbürgerinnen einen rektalen Umgang mit dem armen wehrlosen Wicht in Erwägung ziehen.
Die Gegenseite will klare Fronten und fordert: Ich will einen AfD-Weihnachtsmann – außen braun und innen hohl.
Eins wird gerade an solchen eher harmlosen Beispielen immer klarer: Die Spaltung unserer Gesellschaft ist nicht nur eine ökonomische zwischen Arm und Reich. Sie ist auch ein Kulturkampf quer durch die Fronten der Ökonomie. Mittels kultureller Chiffren hat es der Weiße-Kragen-Mob der vermeintlichen Elite im Lande geschafft, den Prekariats-Mob in den sozialen Brennpunkten für seine völkisch-nationalen Zwecke zu mobilisieren. Die ärmsten Regionen sind im Normalfall die mit dem höchsten AfD Anteil, die AfD ist die Partei im Bundestag mit dem höchsten Akademiker-Anteil.
What’s left? Der AfD Bundesparteitag in Hannover am 2.12.
afd demo
Machen wir halt ne Latsch Demo. Ob ich hingehe, hängt vom Wetter ab. Die Zeiten sind vorbei, wo ich an Bahnhöfen um 5 Uhr morgens bei minus 10 Grad die Massen mittels Flugi zur nächsten Tarifrunde agitiert habe. Aber wer mich auf der Demo anspricht, kriegt ein Zipfelmännchen von mir. Was Besseres fällt mir einfach nicht ein.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *