28.03.2018 – Sex

kanone
Symboldarstellung.
Fort Dick, so heißt ein Ort in den USA. Ich musste lachen, als ich den Namen in einem Artikel las über ein Pornoportal, das den Einwohnerinnen von Orten mit vermeintlich „schlüpfrigen“ Namen lebenslange kostenlose Mitglied(auch ohne Glied? hahahaha,)schaft verspricht.
Ein gelungener PR Gag mit eher pubertärerem Humor. Aber wer frei von pubertären Anwandlungen ist, der werfe den ersten Stein. Ich für meinen Teil (für wessen sonst?) musste auch über „Horni Police“ lachen. Und damit wäre das Thema Sex abgehakt, was ich ja für diesen Blogeintrag im letzten versprochen hatte, wie ich in einem der seltenen Fälle, wo ich nochmal nachgelesen habe, feststellen musste. Aber ein Header „Sex“ verkauft sich 10x besser als „Kritische Würdigung des SPD Vorschlags zur Abschaffung von Hartz IV“. Da läuft einem nach den ersten zwei Wörtern schon die Leserinnenschaft weg.
Der Vorschlag ist aus mehreren Gründen interessant: Für die SPD kommt die Abkehr vom Prinzip Agenda 2010 zu spät. Wenn der Markenkern, also Solidarität bei der SPD, beschädigt ist, hilft auch kein kosmetischer Relaunch mehr. Der FDP würde es ihre Klientel auch nicht verzeihen, wenn sie sich auf einmal nachhaltig gegen Steuerhinterziehung engagieren würde. Der Vorschlag geht aber tendenziell in die richtige Richtung, wenn man auch über vieles im Detail diskutieren kann. Die Causa ist insofern interessant, weil auch dieser Vorschlag ein Indiz dafür ist, dass Parteien im Zweifel solidarischer, fortschrittlicher aufgestellt sind als das „Volk“, vulgo die Wählerinnen. Siehe auch die Tatsache, dass laut Verteidungsministerin von der Leyen die Hitler-Wehrmacht nicht mehr für die Traditionspflege der Bundeswehr zur Verfügung steht. Wo doch die Mehrheit des Mobs meint, es war nicht alles schlecht bei Adolf. Nur das mit dem Autobahnbau, das hätte er sein lassen sollen.
Das Volk wird immer asozialer und reaktionärer. Und so traurig das ist: man muss Parteien (na ja, einige, nicht alle) als konstituierenden Bestandteil von Staat gegen die Gesellschaft in Schutz nehmen. Sie sind eine Art Brandmauer vor dem Verfall. Bis auf die AfD, die ist dann doch mehr eine Art Brandsatz.
Demokratie des Volksentscheides? Dann wandere ich aus. In den Süden. Wo es noch archaisch beschissen zugeht, wie hier im Bild.
arabisch
Heute noch in Betrieb. Arabisches Stehklo.
Schrecken früherer Trampurlaube in südlichen Gefilden. Wer jemals besoffen ohne Training im Stehen gekackt hat, weiß was ich meine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.