09.05.2018 – Ein Gläschen in Ehren

20180509_144400
Gestern war ich in Porto in einem Restaurant, in dem es Portwein offen gab in Qualitäten, die ich mir vielleicht Fall eines Sechser im Lotto leisten würde. 50 Jahre alte Colheitas für ebensoviel Taler. Ich hab keine Lust colheita erklärend zu verlinken, das müssen Sie selber googlen.
Jetzt bin ich in Lissabon im Barrio Alto in einer kleinen Gasse und das gesamte Essen vor mir kostet mit normal Port, vinho Verde, Wasser, Bica und Maciera ein Viertel des obigen Glas Port. Macht auch glücklich. Und breit. Ehrlich gesagt bin ich von dem Zeug so breit – der Weinbrand war dreifach wohl – dass ich mit meinen Wurstfingern dir Tasten kaum noch treffe. Hicks, würde Donald sagen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *